Ganz natürlich

Fotos: M. Naler

... Was ist Naturkosmetik?

Der Begriff Kosmetik lässt sich aus dem griechischen Wort Kosmein ableiten, was so viel bedeutet wie Ordnen, Harmonisieren. Sie ist die Kunst, die Ordnung und damit die Schönheit des Körpers zu erhalten und zu fördern.

Schon im alten Ägypten verstand man es, die herrlichsten Salben und Cremes aus reinen Naturprodukten ganz ohne synthetische Konservierungsmittel, Stabilisatoren etc. herzustellen.

Echte, sog. „kontrollierte Naturkosmetik“ definiert sich über einen ganzheitlichen Ansatz: Auswahl sowie Herkunft der verwendeten Rohstoffe, schonende Verarbeitung, spezielle Anforderungen an die Produktverpackung, die Beziehungen der daran beteiligten Menschen untereinander wie auch zur Natur sind von Bedeutung.

So wird neben verantwortungsvoller Schönheitspflege auch ein sinnvoller Beitrag zum Umweltschutz, zum Tierschutz und zur Schaffung menschenwürdiger Arbeitsverhältnisse geleistet.

Woran erkennt man nun echte, kontrollierte Naturkosmetik?
Nicht überall, wo Natur draufsteht, kann von echter Naturkosmetik die Rede sein, da der Begriff „Naturkosmetik“ nicht rechtlich geschützt ist. Der Unterschied zwischen echter Naturkosmetik und Kosmetikprodukten, die nur unter dem Begriff Bio oder Natur vermarktet werden, ist groß.
Echte Naturkosmetik verzichtet auf jeglichen Zusatz von synthetischen Stoffen wie Konservierungsmittel, Duft- oder Farbstoffe, Silikone, Paraffine sowie andere Erdölprodukte und kommt ohne Tierversuche aus. Alle verwendeten Rohstoffe stammen aus kontrolliert biologischem (kbA) Anbau oder zertifizierter Wildsammlung. Zu den natürlichen Rohstoffen zählen hochwertige pflanzliche Öle (z.B. Avocado- oder Jojobaöl), hochwertige Samenöle (z.B. Nachtkerzen- oder Rosenöl) Fette und Wachse, Kräuterextrakte, Blütenwässer, natürliche ätherische Öle und Aromen.

Wer sicher gehen will, echte Naturkosmetik zu kaufen, sollte auf das Gütesiegel „Kontrollierte Naturkosmetik“ des BDIH – dem Bundesverband Deutscher Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel, Reformwaren und Körperpflege – achten. Produkte, die dieses Qualitätssiegel tragen, erfüllen entsprechend strenge Kriterien und Vorgaben.

Waren früher vorwiegend Menschen, die auf synthetische Kosmetikprodukte empfindlich  reagierten, an Naturkosmetik interessiert, so sind es heute immer mehr „Normalverbraucher“,  was mit einem steigenden Natur- und Umweltbewusstsein zu erklären ist.
In Ihrer Wirkung überzeugen Naturkosmetikprodukte: So reichern sie die Haut z.B. mit Feuchtigkeit an anstatt sie, wie konventionelle Kosmetika auf Mineralölbasis zu versiegeln, so dass die Haut nicht mehr „atmen“ kann.

Beim Behandeln mit Naturkosmetikprodukten verbinden sich Sinn und Sinnlichkeit. Wunderbar duftende, rein natürliche Inhaltsstoffe und entspannende Anwendungen bringen Körper und Seele in Einklang. Die Behandlungen helfen, wieder unseren eigenen Rhythmus zu finden. Wer in Einklang mit seinem Rhythmus lebt, stärkt seine Lebensenergie, ist ausgeglichen und schön. Unsere vitale Ausstrahlung nimmt zu.

Durch die wundervolle Beschaffenheit der Produkte, die die Haut umhüllen, die natürlichen Düfte und die sanfte und ganzheitliche Behandlung fühlen wir uns wohl in unserer Haut.

„Die Weisheit des Lebens besteht   im Weglassen des Unwesentlichen.“   (Laotse)

Diese Informationen stellte uns Frau Martina Naler – Naturkosmetik – aus Herten zur Verfügung.

Haben Sie weitere Fragen dazu?
Frau Naler beantwortet Ihnen diese gerne:
Telefon: 0 23 66 / 88 64 13

Weitere Informationen erhalten Sie auch hier:
www.kontrollierte-naturkosmetik.de
www.living-nature.de
www.martina-gebhardt-naturkosmetik.de
www.primavera-life.de