Bürger melden verstopfte Gullys

Straßenarbeiter

Onlineformular auf www.herten.de

Viele Gullys sind mit Herbstlaub verstopft und Gehwegplatten durch Unterspülung abgesackt. Bürger haben die Möglichkeit dem städtischen Tiefbau solche Schäden an öffentlichen Verkehrsflächen per Online-Formular zu melden. Direkt auf der Startseite von www.herten.de finden Nutzer das Blatt zum Ausfüllen.  


"Da wir nicht jede einzelne Mail persönlich beantworten können, sollten die Bürger möglichst auf das Onlineformular zurückgreifen", rät Bereichsleiterin Carola Heitkemper. Das System benachrichtigt den Absender über den Eingang seiner Mail. So arbeiten Mitarbeiter des städtischen Tiefbaus die anfallenden Ausbesserungen schnell ab.


Die Nutzung des Formulars ist einfach: Mit wenigen Klicks können Bürger vorgefundene Schäden an die Stadtverwaltung melden. Im Onlineformular muss der Nutzer neben der Lage auch die Art des Schadens beschreiben. Ob Schlagloch, Absackung, Riss oder wackelnder Gullydeckel - eine Liste mit verschiedenen Auswahlmöglichkeiten hilft weiter. Nach einer Benachrichtigung per E-Mail rücken die Mitarbeiter des Tiefbaus aus und sehen vor Ort, wie sich der Schaden beheben lässt.


"Natürlich haben einige Schadensmeldung eine höhere Priorität als andere", erläutert Bereichsleiterin Carola Heitkemper. Man sei aber bemüht, jeden Schaden schnellstmöglich zu beseitigen.

11/10